Mit einem Stipendium der Carl-Duisberg-Gesellschaft studierte Carmen Lanske an der Fairleigh Dickinson University und an der Art Student League in New York City. Daneben arbeitete sie als Freelancerin für die Pushpin Group in Manhattan.

In dieser Zeit wuchs ihre Leidenschaft fürs Package Design und ihre Liebe zu Details. Insbesondere das Malen sowie die Illustration und Ausstattung für Cafés in San Francisco, Santa Barbara, und Montréal haben bis heute großen Einfluss auf ihre Arbeit.

Zwischen 1992 bis 1998 pendelte Carmen Lanske zwischen den USA, Frankfurt a.M., Aachen, Düsseldorf und Hamburg. Weitere namhafte Kunden wie Colgate, Lord Extra, Faxe, Tchibo, Adler-Mode, Sanosan, Annemarie Börlind, Lindt & Sprüngli und Mäuer & Wirtz gelangten so in ihr Portfolio.

„Ich folge meiner eigenen Wahrnehmung und lasse mich immer wieder von scheinbar unwichtigen Dingen inspirieren.“

Vor 2/3